Zurück zur ÜbersichtB2B-Marketing Basics: Vom Ziel zur Maßnahme
Online Marketing

B2B-Marketing Basics: Vom Ziel zur Maßnahme

Wieso_das_Ziel_ber_die_Manahme_entscheidet.png
Zu wissen, was Sie mit Ihrer Marketingidee erreichen möchten, ist die beste Voraussetzung, um die passende Maßnahme dafür zu bestimmen. Wir geben Ihnen einige Beispiele für Ziel und Maßnahme. Quelle: bannersnack.com, eigene Darstellung

❌ Das Ziel nicht vor Augen zu haben, ist der erste Grund, weshalb eine Marketingidee scheitert! In diesem Beitrag geben wir Ihnen einige Beispiele, wie Sie ausgehend von einem bestimmten Ziel die passende Maßnahme finden. ✅ Inkl. Tipps zur Umsetzung.

Inhaltsverzeichnis

Zunehmende Wahl an Möglichkeiten

Im Marketing existiert kein Stillstand. Die Branche bleibt zwar den Grundprinzipien treu, entwickelt sich sonst jedoch permanent weiter. Als Marketing-Verantwortlicher ist es nicht immer einfach, im steten Strom der Entwicklungen das richtige Werkzeug für das eigene Unternehmen zu identifizieren. Zu diesem stetigen Wandel hat sich auch Horst-Dietrich Kraus, Leiter Marketing & Kommunikation bei Pilz, in einer unserer Podcast-Folgen geäußert. 

Bei einigen Themen, wie dem Einsatz einer Marketing-Automation oder eines Newsletter-Tools ist der Mehrwert noch weitgehend klar. Je nach Größe des Budgets investieren Unternehmen in kleine oder große Lösungen. Beim Einsatz von Social Media wird die Sache schon komplizierter. Die einen befürworten es, auch im B2B, da sich dort zunehmend die neue Entscheidergruppe tummelt. Die anderen lehnen es ab und sehen die Social Media Kanäle mehr als Hygiene-Maßnahme. Man ist dort, weil der Wettbewerb es auch tut. 

 

Kanal & Budget – zwei Herausforderungen im Marketing-Alltag  

Marketing-Verantwortliche stehen vor zwei wiederkehrenden Herausforderungen. Sie entscheiden, welche Kanäle genutzt werden und sind für die Ergebnisse verantwortlich. Gleichzeitig ist es ihre Aufgabe, das vorhandene Budget möglichst sinnvoll auszuschöpfen. Dies ist bei der Vielzahl an Möglichkeiten keine leichte Aufgabe. Deshalb geben wir Ihnen einige Beispiele für Kommunikations- und Werbeideen und zeigen Ihnen, für welches Budget welche Idee geeignet wäre. 

Doch zuerst die wichtigste Frage, die Sie sich immer zuerst stellen sollten: 

Was möchten Sie erreichen?  

Budget zu haben ist schön und ermöglicht es, mehr zu nutzen als “nur” die eigenen Kanäle.  Neben den eigenen, den "owned" Kanälen können Sie auch paid  oder earned Kanäle nutzen. Was die einzelnen Kanäle ausmacht und was sie ermöglichen, haben wir in diesem Beitrag näher beschrieben. Ist Ihr Ziel z.B.:

  • Aufmerksamkeit für das Unternehmen schaffen? 

  • ein neues Produkt im Markt einführen? Neue Features kommunizieren? 

  • mehr User auf Ihre Webseite führen?  

  • als Know-how Träger wahrgenommen werden?  

  • Ihren Purpose unterstreichen?  

  • “Leads” für eine weitere Kontaktaufnahme zu gewinnen? 

  • informieren und das Gespräch mit potenziellen Kunden suchen? 

  • neue Mitarbeiter gewinnen?  

  • das Bewusstsein für ein bestimmtes Thema schärfen?  

Das Ziel nicht vor Augen zu haben, ist der erste Grund, weshalb eine Marketingidee scheitert!  

 

Wie Sie ausgehend vom Ziel die richtige Maßnahme wählen  

“Wir haben noch Budget. Was können wir dafür bekommen?”. Tatsächlich schleicht sich dieser Ansatz im Marketing-Alltag öfter ein, besonders wenn auch sonst schon viel auf dem Zettel steht. Dabei sollte die Frage nach dem Ziel im Vordergrund stehen. Einzelne Maßnahmen, die auf kein Ziel einzahlen, tragen zwar dazu bei, dass nichts vom Marketing-Budget ungenutzt bleibt. Dafür wird es aber unnütz verwendet.  Natürlich muss die Maßnahme auch bezahlbar sein, doch auch mit kleinem Budget lässt sich einiges anstellen.  

Beispiel-Ziel: Das Gespräch mit Interessenten und Kunden suchen. Informationen teilen  

Für dieses Ziel ist ein Live-Webinar eine gute Lösung. Mit etablierten Webinar-Lösungen sind das Set-Up und die Durchführung auch als Einsteiger umsetzbar. Achten Sie auf eine gute Storyline und wählen Sie Speaker aus, die sich in dieser Rolle wohl fühlen und verständlich wie flüssig sprechen. Investieren Sie Zeit in die Vorbereitung und üben Sie das Webinar vor dem Live-Termin, um Unstimmigkeiten aufzudecken. Weitere Tipps, was ein gutes Live-Webinar ausmacht, haben wir in diesem Blogbeitrag zusammengefasst. Inkl. Tipps von unseren Webinar-Moderatoren.  

Weitere Tipps für ein gelungenes Webinar 

 

  • Ausreichend Vorlaufzeit für die Bewerbung einplanen 

  • Synergieeffekte nutzen – haben Sie “befreundete” Unternehmen, die auch auf Ihr Webinar aufmerksam machen können? 

  • Beziehen Sie die Teilnehmer mit ein, indem Sie z.B. kleine Umfragen platzieren  

  • Wie können Sie die Webinar-Teilnehmer im Nachgang mit weiteren Inhalten informieren? Planen Sie Ihre “Nachfass-Aktion”  

Beispiel-Ziel: Kompetenz unterstreichen. Aufmerksamkeit schaffen. Informieren

Dieses Ziel erfordert kontinuierliches Engagement. Ein Einmal-Inhalt wird es schwer haben, gut gefunden und im Meer an ähnlichen Inhalten gesehen zu werden. Eine mögliche Lösung wäre es, für ein Thema einen eigenen Bereich auf Ihrer Webseite zu schaffen. Hier veröffentlichen Sie dann kontinuierlich Informationen, Stichwort: Pillar Page. Was eine Pillar Page ist und worauf Sie dabei achten sollten, haben wir in diesem Blogbeitrag zusammengefasst.  

Wenn dieser Ansatz gut läuft, können Sie auch bei Fachmedien anfragen, ob Sie auf deren Seiten ebenfalls gebündelte Inhalte zu einem Thema veröffentlichen können. Ein Themenchannel z.B. ist so ein Ort, auf dem Ihre Inhalte an einem Ort zu finden sind. Hier finden Sie aktuelle Beispiele dazu, wie wir diesen Ansatz auf unserem Portal produktion.de umsetzen. 

Denken Sie grundsätzlich daran, dass es bei diesem Ziel wichtig ist: 

  • konstant Inhalte zu erarbeiten  

  • darauf zu achten, dass die Inhalte relevant sind und nicht in Werbebotschaften ausarten  

  • untereinander auf geeignete Inhalte zu verweisen  

Beispiel-Ziel: Leads gewinnen  

Eigene Inhalte zu nutzen, um damit Leads zu gewinnen, ist eine der beliebtesten Marketingmaßnahmen der letzten Zeit. Doch genau deshalb wird es mittlerweile auch immer schwerer, Leads zu generieren. Enttäuschende Inhalte, nervige follow up Mails oder zu wenig nutzenstiftende Informationen – das sind nur drei Gründe, wieso es Leadkampagnen, z.B. mit einem Whitepaper, immer schwerer haben. Doch gut gemachte Inhalte, die zu einem Sachverhalt informieren und sich an eine klare Zielgruppe richten, haben das Potenzial auch erfolgreiche Lead-Magneten zu werden.  

Tipps für eine Leadkampagne mit einem Whitepaper 

 

  • Achten Sie auf eine gute Lesbarkeit und einen ansprechenden Aufbau  

  • Verzichten Sie auf Werbebotschaften  

  • Wählen Sie bei der Bewerbung W-Fragen und konzentrieren Sie sich darauf, welche Fragen durch das Whitepaper beantwortet werden  

  • Legen Sie vor der Erstellung des Whitepapers fest, für wen Sie schreiben. Wer ist Ihr Wunschleser? Welche Probleme beschäftigen ihn? Vor welchen Herausforderungen steht er? Erstellen Sie darauf abgestimmte Inhalte 

 

Auch wenn das Whitepaper bei Ihnen verfügbar ist, können Sie mit begleitenden Werbemaßnahmen in einem Fachmedium weitere, potenzielle Leser erreichen. 

Wenn es Ihr Ziel ist, mehr User auf die eigene Webseite zu bekommen, ganz ohne dafür Anzeigen zu schalten, dass ist die Suchmaschinenoptimierung ein geeignetes Instrument. Ob ein Experte für Ihre Webseite einen SEO-Check vornimmt oder ob Sie sich selbst Know-how aneignen. Bereits mit dem Beachten einiger Basics können Sie viel positives für Ihre Webseite tun. Erfahren Sie z.B. in diesem Blogbeitrag, was es mit den Web Vitals auf sich hat und wie Sie Ihre Webseite dafür fit bekommen.  

Die eigene Webseite kann ein starker Lead-Magnet werden. Mit vielfältigen Inhalten können auch gute Rankings in der organischen Suche erzielt werden. Vorausgesetzt, es stimmen einige inhaltliche wie technische Voraussetzungen.  In unseren Webinaren geben wir Ihnen jedes Jahr Tipps, die Sie direkt umsetzen können. Schauen Sie sich z.B. folgende Aufzeichnungen an:

 


Welche Lösungen bietet mi connect für Ihre Ziele? 

Sobald Sie Ihr Ziel im Blick haben, wählen Sie im nächsten Schritt Ihre passende Maßnahme. Erfahren Sie, wie wir Sie dabei unterstützen können. Sei es die Erstellung eines Inhaltes, der begleitenden Bewerbung oder die Planung und Organisation einer Webinar- oder Whitepaper-Kampagne. Wir bieten Lösungen für kleine und große Budgets. 

Lassen Sie sich unverbindlich beraten. Schreiben Sie uns einfach an.

Zurück zur Übersicht

Susanna Heine

Nachdem Susanna viele Jahre lang das Marketing und die B2B-Kommunikation bei einem Softwarehersteller betreute, kümmert sie sich bei mi connect um Kundenprojekte aus der Industrie und die Themen, die im Insights-Bereich von mi connect erscheinen.
Susanna Heine Porträt